Gruß Schädlingsbekämpfung Kammerjäger Hamburg Mobile

Toggle Nav

Schabenbekämpfung

Schaben gehören zu den ekelerregendsten Insektenarten und werden in Deutschland aufgrund ihrer weiten Verbreitung und ihres häufigen Vorkommens als die wichtigsten Gesundheitsschädlinge angesehen. In Deutschland zu finden sind Deutsche Schabe, Orientalische Schabe, Amerikanische Schabe, Braunbandschabe und - eher selten - die Australische Schabe.

Anzeichen für Schaben - Wie erkennt man Schabenbefall

  • Das Auffinden toter oder lebender Tiere
  • Das Auffinden der Eipakete, in denen sich die Eier der Schaben befinden.
  • Das Auffinden von Kokonresten, die bei der Entwicklung der Puppen in mehreren Stadien entstehen.
  • Exkremente, 1 mm lange, kaffeepulverähnliche Krümel
  • Widerlicher Gestank
  • Fraßschäden an Lebensmitteln, Verpackungen aus Pappe, Kunststoff und anderen Materialien

Schabenbefall und die Folgen

  • Nahrungsmittelschädling durch Fraß und Verschmutzung mit Kot-, Häutungs- und Speichelreste
  • Hygieneschädling durch Verschmutzung von Nahrungsmitteln, Arbeitsplatten, Küchengeräten, Geschirr usw.
  • Krankheitsüberträger: Schaben übertragen Krankheitserreger für Tuberkulose, Ruhr, Typhus, Cholera, Kinderlähmung, Hepatitis B
  • Materialschädling, z.B. als Auslöser von Fehlfunktionen in technischen Anlagen
  • Auslöser von Allergien, Ekzemen und Asthma
  • Verbreitung von Schimmelpilzsporen

Bekämpfung

Schaben in Klebefalle [Foto: Janis Bruns] Photo by Janis Bruns
Schaben in Klebefalle

EipaketePhoto by Fonkê Leif Selber und Carsten Selber, CC BY-SA 3.0
Eipakete

Tote Schabe

Ich lehne das großflächige Ausbringen von Insektiziden in Wohnungen oder Lebensmittelbetrieben aus fachlichen, hygienischen und Umweltgründen grundsätzlich ab. Moderne erfolgreiche Schabenbekämpfung wird mit Ködern durchgeführt. Hierbei werden stecknadelkopfgroße Köderpunkte an verdeckten Stellen ausgebracht. Die Schaben fressen davon, und geben es untereinander weiter (Schneeballeffekt).

Nach 6 Wochen muss eine zweite Behandlung durchgeführt werden, damit die Jungtiere, die aus Eipaketen schlüpfen ebenfalls frischen Köder angeboten bekommen. Mit der zweimaligen Behandlung ist man bei den Deutschen und Braunbandschaben in der Lage einen Befall vollständig zu tilgen, sofern keine Neueinschleppung stattfindet und sofern man in allen Gebäudeteilen arbeiten durfte. Sollten Teile des Gebäudes nicht behandelt werden, ist mit einem erneuten Ausbreiten der Tiere im gesamten Objekt zu rechnen.

Begleitend zur Köderausbringung können Schabenklebefallen aufgestellt werden. Diese dienen als Detektoren zum Nachweis der Befallstilgung.

In Lebensmittelbetrieben ist es wichtig ein Überwachungssystem für Schaben einzurichten. Die Lebensmittelhygieneverordnung fordert ein derartiges Vorgehen.

Rufen Sie mich einfach an oder nutzen Sie das Kontaktformular! Ich helfe Ihnen gern.